Geschichte

2001 – Gründung

Die Bandits wurden am 13. November 2001 gegründet.

2003 – Aufstieg in die NLB

Im Jahr 2002 haben die Bandits mit einer Mannschaft an der 1. Liga Meisterschaft teilgenommen. Bereits im Jahr 2003 konnten die Bandits in die NLB aufsteigen.

2004 – NLA und zweite Mannschaft in der 1. Liga

In der Saison 2004 setzten sich die Bandits hohe Ziele. Sie wollten in die oberste Spielklasse und schafften dies auch. Zudem war der Ansturm von neuen Spielern so gross, dass eine zweite Mannschaft in der 1. Liga starten konnte. Diese scheiterten knapp in der Qualifikation für den Aufstieg.

2005 – Neuanfang

Für die Saison 2005 war der Ligaerhalt der NLA geplant, dieser gelang jedoch nicht und ging zudem noch als Tiefpunkt in der bisherigen Vereinsgeschichte ein. Durch das Fehlverhalten des damaligen NLA Coach, sowie aufgrund von Kommunikationsproblemen und anderen Fehleinschätzungen im Vorstand entstanden einige Bussen des Verbandes, sowie die Zwangsrelegation in die unterste Spielklasse. Dies führte einerseits zu finanziellen Schwierigkeiten, sowie zu einigen Turbulenzen innerhalb des Vereins, so dass etliche Spieler die Bandits verliessen.

2010 – Zurück in der NLB

Lange mussten die Bandits in der 1. Liga verweilen. In der Saison 2010 wurden die Bandits nach einer packenden Playoff Serie Schweizermeister und stiegen somit in die NLB auf.

2015 – NLA

Nach einer sehr guten Saison 2015 steigen die Bandits in die höchste Spielklasse auf.