Licht und Schatten in Rapperswil

Veröffentlicht am

Die Bandits zeigten am Samstag ihr Regen und Sonnengesicht. Das erste Spiel verloren sie mit 15:6 und im zweiten Spiel schickten sie die Wiler mit einem klaren 12:21 Sieg nach Hause.

Nicht nur das Wetter war am vergangenen Samstag abwechseln sonnig, bewölkt und regnerisch. Auch die Spielweise des Heimteams sorgte Heute bei den Zuschauern für Runzeln und Schmunzeln im Gesicht. Wenn man die Statistik anschaut hatten die Bandits mehr At Bat und mehr Hit’s als die Wiler. Dennoch brachten die Rapperswiler es fertig gegen einen Gegner, der die letzten zwei Saison‘s! kein einziges Spiel gewonnen hatte, zu verlieren. Für einmal schienen alle drei eingesetzten Schweizer Pitcher ihren Rhythmus und die Strikezone nicht zu finden. Die Niederlage aber alleine diesen Spielern zuzuschreiben wäre zu einfach, denn in der Offensive ging auch nicht viel beim Heimteam. Der Gegner machte es in diesen Punkten besser und konnte so seine Niederlagenserie stoppen. Alles in allem war es für die Bandits ein Spiel das man möglichst schnell vergessen sollte und sich dann wieder auf die eigenen Stärken besinnen muss.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 Runs Hits Errors
Devils 0 1 0 4 0 0 8 1 1 15 10 1
Bandits 0 0 4 0 0 1 1 0 0 6 13 2

Das zweite Spiel an diesem Tag war zu Beginn bei beiden Teams von Nervosität geprägt. Die Gäste wollten sich den Ligaerhalt sichern und die Bandits dagegen ihren Gang in die Abstiegsrunde verhindern. Von Beginn an holten sich die Bandits Run um Run und bauten die Führung kontinuierlich aus. Am Ende reichte es für einen klaren Sieg mit 12:21. Nächste Woche steht nun das Entscheidungsspiel gegen die Devils in Wil an. Für den Sieger dieser Partie ist die Saison zu Ende und der Verlierer muss sich gegen den Abstieg mit dem NLB Meister messen.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 Runs Hits Errors
Devils 0 4 0 0 2 1 3 1 1 12 11 7
Bandits 2 3 5 5 4 2 0 0 0 21 15 8