Chancenlos gegen den Vizemeister

Veröffentlicht am

Die Baseballer aus Rapperswil spielen am 9. Juli auswärts gegen die Flyers und verlieren beide Spiele klar mit 1:21 und 0:20

Zum Auftakt in das Spiel gelang den Bandits zumindest ein Run im ersten Inning. Danach ging nichts mehr. Die Flyers hingegen lagen nach dem dritten Inning bereits klar mit 1:12 in Führung. Für einmal konnten die Schweizer Pitcher der Bandits nicht reüssieren, zehnmal kam der Batter durch ein Base on Balls (BB) und dreimal durch einen Hit by Pitch (HP) auf die erste Base. Lediglich zwei Batter konnten durch ein Strikeout (K) aus dem Spiel genommen werden. Das reicht auf NLA-Niveau nicht. Der Therwiler Pitcher war in diesen Punkten um Klassen besser (2 BB, 0 HP, 7 K). Immerhin konnten die Bandits mit nur drei Errors die Fehlerquote für einmal klein halten. Dank Mercy Rule war das Spiel bereits nach 5 Innings mit 1:21 zu Ende.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 Runs Hits Errors
Bandits 1 0 0 0 0 X X X X 1 5 3
Flyers 4 1 7 3 6 X X X X 21 16 1

Mit viel Zuversicht, starteten die Bandits in das zweite Spiel, durften doch nun die Ausländer-Pitcher ans Werk. Für die Flyers galt selbstverständlich dasselbe. Während die Flyers Run an Run reihten, haderten die Bandits mit ihrem Wettkampfglück. Nur einmal schaffte es ein Bandit, dank eines Fehlers der Therwiler Defense auf die erste Base, um dann im nächsten Spielzug „Out“ zu gehen. Ansonsten hatten der Flyer Pitcher und seine Mitspieler auf dem Feld alles im Griff und liessen keinen Run der Rapperswiler zu. Dieses Spiel war mit Mercy Rule nach dem 5. Inning mit 0:20 vorbei.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 Runs Hits Errors
Bandits 0 0 0 0 0 X X X X 0 0 8
Flyers 3 5 7 0 5 X X X X 20 14 1

Am nächsten Samstag den 16. Juli, dürfen die Bandits wieder zu Hause antreten. Mit dem aktuellen Meister ist aber ein schwerer Brocken zu Gast. Das erste Spiel startet um 11 Uhr und das zweite ca. um 14 Uhr.